Haftpflichtschaden-Gutachten

Ein Haftpflichtschaden-Gutachten kann in Auftrag gegeben werden, wenn Ihnen jemand einen Schaden zugefügt hat und die Schadenhöhe über 500€ liegt. Dies stellt im Zweifelsfall der Sachverständige fest. Liegt die Schadenhöhe unter 500€ und es kann kein Gutachten in Auftrag gegeben werden, kostet es Sie nur einen Anruf und ein klein wenig Zeit. Im Gegensatzt zum Versicherungsgutachter arbeitet der versicherungsunabhängige Sachverständige für seinen Auftraggeber also für Sie. Hier wird nicht auf Kosten der Sicherheit gespart, sondern alles notwendige getan damit der Geschädigte wieder sicher in seinem Fahrzeug ist. Speziell bei der Erneuerung der Reifen tun sich die Versicherungen oft schwer, doch was passiert bei einem unentdeckten Seitenwandschaden? Stellen Sie sich doch einmal vor Sie fahren gerade auf der Autobahn vielleicht noch Kinder im Auto und Ihnen platzt bei 120 km/h der rechte Vorderreifen. Um dies auf jeden Fall auszuschließen wird bei dem kleinsten Verdacht der Reifen erneuert. Der gegenüberliegende Reifen wird hier bei evtl. Auftretender erhöhter Profildifferenz mit erneuert.

Kaskoschaden-Gutachten

Ein Kaskoschadengutachten wird benötigt, wenn Sie an Ihrem eigenen Fahrzeug einen Schaden erlitten haben (Teilkasko, Vollkasko). Hier sollte jedoch Rücksprache mit der Versicherung genommen werden, denn viele Versicherungen wollen Ihren eigenen Sachverständigen mit der Gutachtenaufnahme beauftragen, denn die Versicherung ist Ihnen gegenüber Weisungsberechtigt! Das heißt, sie beauftragt den Sachverständigen, und das nicht selten in Ihrem eigenen Interesse. Nur noch mal, warum will dann die Versicherung Ihren eigenen Sachverständigen beauftragen?

Wertgutachten

Ein Wertgutachten stellt den besonderen Wert eines Fahrzeuges heraus. Dies ist von Vorteil, wenn das Fahrzeug aufgrund eines Ereignisses nicht mehr zu Verfügung steht, d. h. gestohlen wurde oder aufgrund eines Brandschadens nicht mehr zu begutachten ist. Hier hat man dann einen Nachweis für die Versicherung über den Wert des Fahrzeuges. Bei Oldtimern muss ein Wertgutachten vorliegen für die Versicherungseinstufung.